Treffen der Szene-Heroen – Impericon Festival 2019

Schon mal irgendwo so richtig zuhause gefühlt? In einem wohlig flauschigen Nest? Das Impericon Festival in München ist genau dieser Ort. Neben absoluten Wohlfühlfaktor gibt es auch noch haufenweise gute Musik dazu. Denn eines hat das diesjährige Impericon Festival: Ein extrem feines Line up. Von gestandenen Szene Helden wie Stick to your Guns oder Being As An Ocean zu jungen Bands wie Gray Noir AUS Nürnberg/Berlin.

Being as an Ocean hochemotional

Ein Tag. Viele Bands. Einen knackigen Zeitplan hat sich das Festival ausgedacht. Länger als 45 Minuten dauert kein Set, entsprechend flott geht es voran und entsprechend riesig ist das Line up des Tages. Einige besondere Schmankerl gibt es mit dazu, so spielen Being as an Ocean neben ihrem eigentlichen Set noch eines ihrer seltenen Akkustiksets. Innerhalb von drei Songs schaffen sie es, für völlige Gänsehautstimmung in der proppenvollen Backstage-Halle zu sorgen. Songs wie „Dissolve“ sind geradezu prädestiniert für die Akkustikgitarre und entfalten ihre Wirkung auch in der stripped-down Version. Das Münchener Publikum unterstützt durch seine eindrucksvolle Textsicherheit. Das zeigt sich auch am späteren Abend in Being As an Oceans Hauptset. Immer wieder werden die Textzeilen der Band aus Kalifornien inbrünstig intoniert. Besonders begeisternd: Frontmann Joel Quartuccio  geht auf Tuchfühlung mit seinen Fans und scheut sich nicht davor, große Teile des Konzertes im Publikum zu verbringen. Immer wieder nimmt er direkten Kontakt zu seinem Publikum auf, umarmt sie und herzt sie. Momente wie dieser lassen Being As an Oceans Set zu einem absolut intimen und hochemtionalen Moment des Festivals werden.

Grizzly mit neuem Song

Ähnlich Fan nah zeigen sich auch am späten Nachmittag Grizzly. Die Karlsruher sorgen mit ihrem eigenbetitelten „Heavy Pop-Punk“ für ordentlich Stimmung und erspielen sich die Herzen des Münchener Publikums mit ihrer ehrlichen und völlig authentischen Show. Mit breitem Grinsen stehen sie auf der Bühne und man merkt einfach: Da ist Herzblut dabei. Das spüren die Zuschauer und eröffnen bereits beim zweiten Song die ersten Moshpits, von da an ist Eskalation angesagt. Auf der Bühne zerreißen Shirts, vor der Bühne herrscht selige Begeisterung. Selbst eine Weltpremiere gibt es an diesem Tag für das Impericon Festival: Grizzly präsentieren einen noch nie vor Publikum gespielten Song, der Teil ihres neuen Albums sein wird. Klingt gut, klingt nach Grizzly. Es fühlt sich fast so an, als hätten Grizzly die Backstage Halle aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt. Zum ersten Mal an diesem Festivaltag kommt richtig Stimmung auf und das Publikum ordentlich in Fahrt und Grizzly stellen ihre enormen Entertainmentqualitäten abermals unter Beweis.

Für gute Laune sorgen auch Deez Nuts. Die Australier bringen mit ihrem Rap inspirierten Hardcore noch einmal eine ganz andere Note mit ins Festival. Eine ganz andere Schiene fahren dagegen Callejon. Mit Bausas „Was du Liebe nennst“ in ihrer ureigenen Coverversion bringen sie schon früh das Backstage Werk zum brodeln. Ein Besucher ruft dabei ganz enthusiastisch: „Eyyy, die spielen Hafti“. Naja, Haftbefehl ist nicht richtig, aber immerhin. Abgerundet wurde der Abend von Stick to your Guns, die wie immer eine grundsolide Liveshow darboten.

Carola Schulz

Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019 Impericon festival 2019
<
>